Bären, Wölfe, Wildnis...

Im Blog informieren wir über unsere Aktivitäten und Erlebnisse. Vor der Haustüre, in Deutschlands wilden Ecken, in Russland und von dort, wo uns die Abenteuerlust hinzieht.

Herbstvergnügen

Meteorologischer Herbstanfang war am 1. September. Nach vielen heißen Wochen werden die Tage nun wieder kürzer und es wird merklich kühler. Tautropfen glitzern in den Spinnennetzen, am Morgen ist das Licht gedämpft und die Nebelschwaden ziehen über die Felder. Der Herbst hat einen ganz besonderen Zauber. Jetzt ist es auch an der Zeit, all die herbstlichen Früchte in der Natur zu ernten und für den Winter zu konservieren. Hagebutten, Holunder, Schlehen, Ebereschen, Pilze... Bitte achtet beim Sammeln darauf, dass ihr nur so viel pflückt, dass die Pflanze nicht geschädigt wird. Sammelt nicht an Wegrändern und in der Nähe von landwirtschaftlichen Flächen. Und nur das landet im Sammelkorb, was ihr auch 100% kennt. Müllsammeln ist eine schöne Geste, um sich bei der Natur für all die heilsamen und leckeren Geschenke zu bedanken. Die Tag- und Nachtgleiche ist am 23. September 2019 exakt um 7.50 Uhr.

Bärensommer

Den Bären in Chisty Les geht es prima. Sie sind putzmunter und erkunden ihre Umgebung. Im Sommer sind Äpfel eine absolute Lieblingsspeise. Noch wenige Wochen haben die Jungbären Zeit, sich ihren Speck für den langen russischen Winter anzufressen. Wenn sie stabil sind werden sie im Herbst dort in die Freiheit entlassen, wo sie aufgegriffen wurden. Einzelne Bären, wenn sie zu schwach sind oder noch etwas Zeit und menschliche Hilfe brauchen, bleiben den Winter über in einer Höhle im Gehege.

Infos, Fotos und Videos über Chisty Les gibt es hier.

Zeit

 

WO BIST DU?
HIER!


WIE SPÄT IST ES?
JETZT!

 

VIA KARELIA

In den kommenden Wochen sind wir mit unserem Lada und dem Dachzelt in Skandinavien an der finnisch-russischen Grenze auf Tour. Karelien wir kommen! In diesen ursprünglichen Teil im Norden haben wir uns letztes Jahr verliebt - und es zieht uns wieder hin! Wir freuen uns auf stille Plätze, rauhe Nationalparks, weiße Nächte, Wandern, unendliche Seen, Schwimmen, Angeln - und auf viel Ruhe.

Auf Fährtensuche im Schwäbischen Wald

Die Spuren unserer heimischen Tiere lassen den Wald und unsere Heimat lebendig werden. Gerade bei feuchter Witterung oder an Bachufern, unter Brücken und in sumpfigen Abschnitten werden wir Spurenjäger fündig. Fast wie eine kleine Kinderhand sieht diese Spur eines Waschbären aus. Nähere Infos zu Tierspuren und interessante Fährtendokumentationen gibt es auf www.spurenjagd.de!

Frühlingsküche

Herrlich, wie alles grünt und wächst im Wald und auf der Wiese. Schmackhafte Kräuter können wieder geerntet werden. Wie zum Beispiel die Knoblauchsrauke. Der Kreuzblütler ist ideal zum würzen von Suppen und Gemüse. Lecker ist eine Knoblauchsraukenbutter. Blätter und Blüten fein hacken, unter Butter mischen, mit Meersalz, frisch gemahlenem Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Prima zu Grillfleisch und Gemüse. Eingefroren einzeln entnehmbar und fix aufgetaut.

SWR Landesschau Baden-Württemberg

Am 20. Februar 2019 waren wir in der SWR Landesschau Baden-Württemberg bei Jürgen Hörig "auf der Couch". Hier geht es zum Beitrag.

Zurück aus der Taiga

Reich beschenkt mit vielen Erlebnissen und Eindrücken sind wir wieder zurück aus der Taiga. Es war weit aus milder als in den vergangenen Jahren, die Temperaturen lagen bei knapp unter null Grad. Es war schön die Menschen im Dorf wieder zu treffen und durch die Wälder zu streifen. In der Familie wurden wir wie immer herzlich aufgenommen und Nataschas russische Gerichte sind wahre Gaumenschmeichler. Mit einer prima Winter-Wolf-Tracking Gruppe hatten wir viel Spaß. Insbesondere den Elchen waren wir in diesem Jahr intensiv auf der Spur.

Spurenjagd in Russland

Wir sind unterwegs nach Russland um in der Biologischen Station "Chisty Les" alles für die Winter-Wolf-Tracking Gruppe von Wildniswissen vorzubereiten. Mit den Schneeschuhen unterwegs sein im knirschenden Schnee, Spurenjagd, am Kamin sitzen, am Lagerfeuer singen und in diesen unglaublichen Sternenhimmel eintauchen.

Alles Gute für das neue Jahr 2019!

Wir wünschen allen unseren Freunden, Unterstützern und Interessierten alles Gute für das neue Jahr 2019! Das aktuelle Jahresprogramm der SDW Rems-Murr ist online.
Hier finden Sie zahlreiche Angebote und Aktionen. Auch für das neue Jahr gilt: nix wie raus!

Wald und Wasser

Wald und Wasser war das Thema der SDW Fotoexkursion mit Stefan Seip Ende August 2017 in der Hörschbachschlucht in Murrhardt. In einer faszinierenden Naturkulisse gab Seip Infos und fotografische Kniffs an Einsteiger und erfahrene Fotografen weiter. Für den Kurs "Kreative Waldmotive im Detail" am 12. November 2017 gibt es noch freie Plätze. Infos hier

Sommer in der Taiga

Wir freuen uns auf unsere Auszeit in unserer Hütte in Russland. Bald sind wir wieder dort, wo Zeit keine Rolle spielt und wir im Einklang mit der Natur leben. Bären, Wölfe, Luchse, Elche, Adler, Marderhunde und viele andere Tiere unsere Nachbarn sind. Es ist immer wieder schön zu erleben, wie wenig man braucht um zufrieden und glücklich zu sein.

Dachs-Fuchs-WG

Hier hat Meister Grimmbart offensichtlich einen Untermieter. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Fuchs und Dachs den selben Bau bewohnen.

Spurenjagd

Tierspuren lassen unsere Wälder und unsere Heimat lebendig werden. Wir gehen auf Spurenjagd im Schwäbisch-Fränkischen Wald, in Russland, Afrika und dort wo uns die Abenteuerlust hinzieht. Auf www.spurenjagd.de gibt es viele Infos und Anregungen rund um das Spurenlesen.

Waldfotografie

© Stefan Seip
© Stefan Seip

Herzliche Einladung zum SDW Kurs Naturfotografie im Frühlingswald im Urbacher Bärenbachtal mit Stefan Seip am Sonntag, 7. Mai 2017, von 9 bis 15 Uhr. Infos und Anmeldung hier.

Frühlingsfit am Ebnisee

Rund 35 Besucher waren heute bei sonnigem Frühlingswetter mit uns um den Ebnisee auf Erlebnistour unterwegs. Kräuter wie Brennessel, Löwenzahn, Bärlauch und Co. bringen die müden Körper in Schwung. Auch unsere Bäume sind wahre Frühlingsfitmacher. Dazu Bewegung an der frischen Luft - und die Frühjahrsmüdigkeit hat keine Chance mehr...

Spurensaison

In diesem Winter waren die Bedingungen im Welzheimer Wald für die Spurenjagd perfekt. Hier lacht das Trackerherz. Eine geschlossene Schneedecke über mehrere Wochen. Spurenlesen verbindet uns mit den Tieren. Je besser wir die Hinweise lesen können, desto tiefer wird die Verbindung, desto tiefer das Verstehen.

Winterliche Spurenjagd im Tannwald

Am 29. Januar 2017 waren 25 große und kleine Spurenjäger bei herrlichem Sonnenschein und guten Schneeverhältnissen mit uns im Welzheimer Tannwald unterwegs. Fußabrücke, Losung, Fraßspuren und Tierwege von Reh, Feldhase, Eichhörnchen, Fuchs und Marder wurden entdeckt. Am Lagerfeuer bei Tee und Knabbereien war Zeit für Geschichten. Tierspuren lassen unsere Heimat lebendig werden und die erzählen vom Leben der Tiere.

Weihnachtsgrüße

Fröhliche Weihnachten wünschen wir allen, die mit uns im vergangenen Jahr verbunden und draußen waren. Danke für die Gespräche, Begegnungen, konstruktiven Diskussionen, die gemeinsame Zeit und eure Unterstützung. Wir wünschen euch ein glückliches, friedliches, gesundes und zufriedenes Jahr 2017!

Am längsten Fluss der Erde

Abendstimmung am Nil. Mit 6.852 Kilometern der längste Fluss der Erde. Lebensader eines heißen Kontinents. Geschichte und Kultur in Ägypten - faszinierend!

Auf Motivjagd...

...waren wir am 9. Oktober 2016 rund um den Hanweiler Sattel bei Waiblingen. "Kreative Baum-Fotos im Herbst" war das Motto des SDW Kurses unter der Leitung von Stefan Seip. Auch wenn der Herbst sich noch nicht bunt zeigte, gab es viele faszinierende Motive. Das Spiel mit Licht und Schatten im Herbstwald einzufangen war eine Herausforderung, die Dank der Hilfe des Kursleiters allen Teilnehmern auf ganz unterschiedliche Weise glückte.

Wind und Wetter

Am 25. September 2016 fand die SDW NaTour bei herrlichem Wetter rund um den Ebnisee statt. Während des Spaziergangs hörten die kleinen und großen Teilnehmer Interessantes und Geschichten rund um Wind und Wetter. Hier der Rückblick mit Bildern.

Bärige Zeiten

Reich beschenkt, mit vielen Geschichten, Begegnungen und Erinnerungen im Rucksack sind wir wieder zu Hause. Besonders faszinierend waren die Aufnahmen unserer Fotofalle an der Hütte und die Bärenbegegnungen. Hier gibt es Fotos.

Die russische Wildnis ruft...

...und wir packen Ende des Monats die Rucksäcke um den russischen Sommer zu genießen. Im Sommercamp in der Taiga gibt es noch freie Plätze. Bei Interesse bitte melden!

Wolfcenter Dörverden

Vergangenes Wochenende waren wir bei unseren Freunden Frank und Christina Faß im Wolfcenter Dörverden, haben wieder viel über Wölfe gelernt, ihr Verhalten, den Herdenschutz und waren mit der Fährtencrew auf der Pirsch. Mehr Wolfsbilder gibt es hier.

Eine Spur wilder: Nationalpark Schwarzwald

Wir waren über Pfingsten unterwegs im Nationalpark Schwarzwald. Abseits der Touristenpunkte haben wir verwunschene Wege, wilde Wälder und viel Ruhe gefunden. Hier ein paar Fotoeindrücke.

Naturfotografie im Frühlingswald

Trotz strömendem Regen hat sich am 17. April 2016 unter der Anleitung von Stefan Seip eine Gruppe der SDW auf den Weg gemacht, um den Frühlingswald fotografisch einzufangen. Die Ergebnisse wurden in einer Bildbesprechung präsentiert. Anfänger und Fortgeschrittene waren begeistert und konnten sich fotografisch weiter entwickeln.

Fit in den Frühling!

Bewegung, Sonne, frische Luft und die ersten Frühlingskräuter bringen Schwung in müde Körper. Die Brennessel ist ein Powerkraut und hilft den Körper frühlingsfit zu machen. Aber auch Birke, Knoblauchsrauke, Bärlauch zeigen sich jetzt. Nix wie raus!

 

 

Auf Spurenjagd...

...waren wir bei milden Temperaturen in Russland. Gegen Ende unserer Tour hielt Väterchen Frost mit Schnee im Gepäck doch noch Einzug. Die Wölfe und Bären in der Biologischen Station "Chisty Les" sind wohlauf. Wir hatten eine schöne Zeit mit unseren Begleitern und Freunden im Dorf.

Russland wir kommen!

Wir sind im Februar wieder Wolf, Luchs, Elch und vielen anderen Tieren in Russland auf der Spur. Genießen das wilde Leben und die Gemeinschaft im Dorf. Kaminfeuer am Abend und einen faszinierenden Sternenhimmel! 

Vielen Dank...

...an alle, die mit uns im Jahr 2015 draußen waren, die uns unterstützt und begleitet haben. Wir wünschen unseren Teilnehmern, Kooperationspartnern und Spendern ein schönes, entspanntes Weihnachtsfest. Für 2016 alles Gute, viel Glück und Sonne im Herzen. Wir sehen uns draußen!